TOaSTT

Toxizität und Wirksamkeit der kombinierten stereotaktischen Strahlentherapie und der systemisch gezielten Therapie oder Immuntherapie.

REG-Nr.

HintergrundZiel der Studie ist die Etablierung einer internationalen, institutionsübergreifenden Datenerfassung, um Interaktionen zwischen der stereotaktischen Strahlentherapie (SRT), der zielgerichteten Therapie und/oder der Immuntherapie zu untersuchen, die möglicherweise zu einer schweren Toxizität führen. Weiterhin wird die Wirksamkeit der kombinierten Behandlung analysiert. Die Datenerhebung selbst besteht aus zwei verschiedenen Teilprojekten: eine retrospektive Studie gefolgt von einer separaten prospektiven multizentrischen Registerstudie.
Studiendesign

Retrospektive und prospektive Registerstudie

Studienpopulation

Patienten mit jedem lokal rezidivierendem oder metastasierendem Tumor, die eine stereotaktische Strahlentherapie, kranial oder extrakraniell und eine simultane Behandlung mit jeder Art von zielgerichtetem Medikament erhalten haben.

Einschlusskriterien:

  • Behandlung eines kranialen oder extrakranialen lokalen rezidivierenden oder metastasierenden Tumor mit SRT und einer simultanen Behandlung mit jeder Art von einem zielgerichtetem Arzneimittel (Antikörper, “small molecules“, Immuntherapie)
  • männliche und weibliche Patienten älter als 18 Jahre

Ausschlusskriterien:

  • Schriftlich oder mündlich erfolgter Widerruf der Einwilligung des Patienten, dass seine medizinischen Daten für Forschungszwecke verwendet werden dürfen
Status

Rekrutiert