14.-16.03.2019: 28. Symposium experimentelle Strahlentherapie und klinische Strahlenbiologie

Präklinische und Translationale Strahlentherapie

Das seit 26 Jahren bestehende Symposium "Experimentelle Strahlentherapie und klinische Strahlenbiologie" bekommt eine Auffrischung und einen neuen Namen: "Präklinische und Translationale Strahlentherapie". Schwerpunkte des eintägigen Symposiums sind strahlenbiologische und translationale Aktivitäten aller Strahlentherapiestandorte. Das Symposium richtet sich vor allem an Nachwuchswissenschaftler und Clinician Scientists. Sie sollen die Chance bekommen Vortragserfahrung zu sammeln und zu vertiefen. Aber auch die Teilnahme und Expertise der erfahrenen Wissenschaftler ist für die Diskussion während des Symposiums unabdingbar.

Im Anschluss an das Symposium wird es einen RadOnk Teaching-Tag mit dem Thema "Personalisierte Medizin: -omics" geben.

Anmeldung

Registrierung

bis  01.02.2019: 80,- €
ab  02.02.2019: 110,- €

Einreichung der Abstracts ist bis zum 01.02.2019 möglich.

Die schriftlichen Beiträge sollen in einem reproduktionstechnisch einwandfreien Format eingereicht werden (1. Seite: Seitenrand oben 3,5 cm) und ein bis fünf Seiten umfassen. Grafiken und Literaturverzeichnisse sind erwünscht. Bitte senden sie ihren Beitrag als Worddokument an Sabine Wobst, sabine.wobst(at)uniklinikum-dresden.de

Programm

Es wird einen Übersichtsvortrag zum Thema "Personalisierte Onkologie" geben. Das weitere Vortrags- und Posterprogramm wird durch die eingereichten Abstracts gestaltet.

Sprache

Deutsch, Englisch

Nachwuchsstipendien und OncoRay Posterpreis

Es werden Stipendien in Höhe von jeweils 200,- € für die Teilnahme von Doktoranden und PostDocs (bis drei Jahre nach der Promotion) an dem Symposium ausgeschrieben. Die Auswahl der Preisträger erfolgt anhand der eingereichten Beiträge für die Programmerstellung. zusätzlich wird das beste Poster mit dem OncoRay Posterpreis prämiert.

Rahmenprogramm

Am 15.03.2019 findet die gemeinsame Abendveranstaltung statt. Hierzu laden wir herzlich ein. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekannt gegeben. Für die Unterhaltung während des Abends bitten wir die Teilnehmer um musikalische, theatralische, humoristische oder satirische Beiträge (siehe Anmeldeformular).