Mit den folgenden Datenschutzhinweisen möchten wir, das Dresdner OncoRay - Nationales Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie, Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erheben, wenn Sie uns auf unserer Webseite www.oncoray.de besuchen und wie wir Ihre Daten verwenden:

Datenerhebung und Protokollierung
Bei Zugriff auf diesen Internetauftritt werden – mit Ausnahme der folgenden Erläuterungen - keine personenbezogenen Daten erhoben oder protokolliert. Analyse- oder Trackingtool werden nicht eingesetzt. Die Protokollierung der Fehlermeldungen erfolgt weder personen- noch nutzerbezogen. Anders als die meisten Internetauftritte erfassen wir keine Details der Nutzung (z.B. Dauer, IP-Adresse, Gerätedaten) zu Sicherheitszwecken o.Ä. Auch Cookies werden von uns nicht gesetzt.

Rechenzentrum/Webserver
Der Server, auf dem dieser Internettauftritt gehosted wird, befindet sich in dem internen Rechenzentrum der Trägerinstitution TU Dresden.

YouTube
Auf unserem Internettauftritt binden wir darüber hinaus Videos von YouTube (LLC 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA) - vertreten durch die Google Inc, USA - ein.

Bei dem Besuch unseres Internetauftritts wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei das Video durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. OncoRay bzw. die Trägerinstitutionen haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die YouTube mit Hilfe des verwendeten Plugins erhebt und informiert die Nutzer entsprechend seinem Kenntnisstand.

Nach unserer Information wird an den YouTube-Server übermittelt, welche unserer Unterseiten Sie besucht haben. Außerdem werden Ihre IP-Adresse sowie weitere browserbezogene Informationen übermittelt. Die Videos wurden von uns im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet.  Laut YouTube werden nach der Aktivierung des erweiterten Datenschutzmodus von YouTube keine Informationen über die Besucher auf  unserer Website gespeichert, es sei denn, die Besucher sehen sich das Video an. Nach unserer Information nimmt der Browser der Besucher dennoch Kontakt mit Google DoubleClick auf.

Sind Sie dabei als Mitglied bei YouTube eingeloggt, ordnet YouTube diese Information Ihren jeweils persönlichen Benutzerkonten dieser Plattformen zu. Bei Nutzung des Plugins durch Sie wie z.B. Anklicken des Start-Buttons eines Videos oder Senden eines Kommentars, werden diese Informationen Ihrem z.B. YouTube-Benutzerkonto zugeordnet. Wenn Sie ein YouTube-Benutzerkonto haben und nicht möchten, dass YouTube über diese Website Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei YouTube gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch dieser Website bei YouTube ausloggen.

Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch die Plattform bzw. Plugins finden Sie in den Datenschutzhinweisen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Youtube/Google (http://www.google.de/intl/de/policies/privacy). Da Google zum 1. März 2012 die Datenschutzerklärungen vereinheitlicht hat, finden sich in der aktuellen Datenschutzerklärung leider keine Ausführungen zu der Nutzung des YouTube-Buttons.

Fremde Links
Wir verwenden an einigen Stellen Links zu anderen Webseiten z.B. der Trägerinstitutionen, aber auch zu Dritten. Bitte beachten Sie, dass Sie mit einem Klick auf den Link eine andere Website mit anderen Datenschutzbestimmungen besuchen. Wir haben keinen Einfluss auf die dortige Datenverarbeitung.

Betroffenenrechte
Das Datenschutzrecht sichert Ihnen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

  • Berichtigung, ggf. Löschung bzw. Sperrung/Einschränkung
  • Auskunft
  • Datenübertragbarkeit (ab 25.5.2018)
  • ggf. Widerspruch


In sämtlichen Datenschutzbelangen können Sie sich an einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten der Trägerinstitutionen wenden:

Datenschutzbeauftragter der TU Dresden:
Matthias Herber (matthias.herber@tu-dresden.de; Tel: 0351/463-32881)

Datenschutzbeauftragte des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden:
Katrin Piehler (0351/458-3245)

Datenschutzbeauftragte des Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR):
Kristin Beyer (Dresdner Institut für Datenschutz, k.beyer@dids.de, 0351/810 31 50)

Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt.
Darüber hinaus können Sie sich jederzeit bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde über das Datenverarbeitung durch das OncoRay beschweren. Für das OncoRay ist der Sächsische Datenschutzbeauftragte zuständig.